Zucchizza – Minipizza aus Zucchini

Zucchini Mini-Pizzen "Zucchizzas" // Leckerer und einfacher Partysnack // Knabberkult.de
Kerstin hat diese kleinen Pizzalinge soeben auf „Zucchizzas“ getauft. Ziemlich passend oder? Wenn man mal keinen Teig Zuhause hat (und zusätzlich noch faul ist), dann ist das eine gute Möglichkeit die Tage zu überbrücken, bis es richtige Pizza gibt. Ich deklariere diese Mini-Pizzen einfach mal als gesund… weil: Gemüse = gesund.

Zucchini Mini-Pizzen "Zucchizzas" // Leckerer und einfacher Partysnack // Knabberkult.de
Ach, sie sind einfach wunderschön. 😀 Vielleicht ein wenig mehr Käse hier und da, aber ansonsten waren die kleinen Dinger nicht nur extrem lecker, sondern auch extrem einfach zu machen. Eignen sich perfekt als Partysnack oder man jubelt es den Kindern unter. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es mit Aubergine genauso klappen könnte. Gibt es Freiwillige, die es ausprobieren wollen?

Alles, was man für die Snacks braucht, seht ihr bereits auf diesem Foto:

Zucchini Mini-Pizzen "Zucchizzas" // Leckerer und einfacher Partysnack // Knabberkult.de
Zucchini (Obviously), Tomatensauce, Carbanossi und Mozarella. Getoppt mit etwas italienschen Kräutern. Ist ja immerhin eine Pizza.
Dann nur noch in den Ofen damit. Ach, fast vergessen…vorher sollte man die Zucchini-Scheiben kurz 2 Minuten in der Pfanne von beiden Seiten anbraten. Macht es aber auch nicht wirklich schwieriger oder?

Zucchini Mini-Pizzen "Zucchizzas" // Leckerer und einfacher Partysnack // Knabberkult.de
Viel Spaß beim Nachmachen,
Finn

Zucchini Mini-Pizzen "Zucchizzas" // Leckerer und einfacher Partysnack // Knabberkult.de

Zucchizza - Minipizza aus Zucchini
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamt
 
Zucchini Mini-Pizzen "Zucchizzas" // Leckerer und einfacher Partysnack
Autor:
Portionen: ca. 20
Zutaten
  • 1 Zucchini
  • Tomatensauce (Fertige oder einfach passierte Tomaten lecker würzen)
  • 8-12 Mini-Carbanossi
  • Geriebener Mozarella
  • Salz & Pfeffer
  • (Optional) Italienische Kräuter zum Garnieren
Anleitung
  1. Zucchini in Scheiben schneiden (Nicht zu dünn, aber auch nicht zu dick :D)
  2. Scheiben für ca. 2 Minuten in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Salz und Pfeffer über die Scheiben geben. Sie sollten leicht braun werden.
  3. Nun auf einem Backblech verteilen und jeweils einen kleinen Klecks Tomatensauce, Käse und Carbanossi draufgeben
  4. Ab in den Ofen bei 180 Grad Oberhitze und anrösten, bis der Käse geschmolzen ist.
Anmerkungen
Fertige Tomatensaucen sind überbewertet! Kauft euch passierte Tomaten und würzt diese einfach selbst. Salz, Pfeffer, Tymian, eine kleine Prise Zucker (Gegen die Säure) und am Besten etwas Knoblauch!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *