Einfache Ramen Suppe

Einfach & Schnell – Ramensuppe // Knabberkult.de
Jetzt ist es schon wieder über 2 Monate her, als wir uns in Japan den Bauch voll schlugen. Das Fernweh sitzt tief in unseren, vom kalten Wetter geplagten, (sexy) Körpern. Höchste Zeit also, es sich abends, mit einer großen Schüssel Wohlfühl-Essen gemütlich zu machen. Zwei Fliegen mit einer Klappe – Es gab eine sehr einfache Ramensuppe!

Einfach & Schnell – Ramensuppe // Knabberkult.de
Außerdem endlich eine Chance meine neue Fotolampe auszuprobieren, die ich aus zwei Tageslicht-Glühbirnen und einer Leichtstoffplatte zusammengeschustert habe. D.h. nie wieder Bilder mit Orange-Stich! Die natürlichen Farben kommen viel besser rüber und es sieht einfach appetitlicher aus… oder nicht? :) Ich erhoffe mir davon öfter mal in der Woche ein Rezept zu fotografieren, was sonst nur dem Wochenende vorenthalten war. Wohoo!

Einfach & Schnell – Ramensuppe // Knabberkult.de
Zurück zur Ramen – Schnell, einfach und wärmt einem mit der Liebe, die man braucht. Viel besser, als sich frisch aufgeladene Akkus an die Wange zu halten, um Menschennähe zu simulieren. Ja.
Ihr könnt sie mit oder ohne Fleisch zubereiten und noch Tonnen an anderen Beilagen hineingeben. Ich habe gehört Pilze sollen super dafür geeignet sein oder auch Röstzwiebeln als Topping. Lasst eurer Fantasie freien Lauf und so!

Viel Spaß,
Finn

Einfache Ramen Suppe
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamt
 
Schnelle & einfache Ramen - Suppe
Autor:
Portionen: 3
Zutaten
Für die Brühe:
  • 1 Liter Hühnerbrühe (Wir benutzen die Buillon Pur von Knorr, da die besser schmecken als Pulver)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (2 cm)
  • 3 TL Sojasauce
  • 2 TL Mirin (Süßer Reiswein, falls nicht zur Hand – Nehmt Zucker)
Für in die Brühe:
  • 200g Ramen (Oder Nudeln eurer Wahl)
  • Hühnchenbrust (Oder anderes Fleisch/Tofu)
  • Eier
  • Frühlingszwiebel
  • Pilze (Optional)
Anleitung
  1. Hühnenbrust ordentlich würzen und von beiden Seiten in der Pfanne mit etwas Butter anbraten, bis es durch ist.
  2. Eier kochen
  3. In der Zwischenzeit Öl in einem Topf heiß werden lassen und die kleingehackten Knoblauch&Ingwer Stücke kurz anbraten, dann Mirin und Sojasauce hinzugeben, kurz umrühren und die Hühnerbrühe ebenfalls hinzugeben. Deckel drauf und bei kleiner Flamme köcheln lassen.
  4. Nudeln nach Anleitung kochen
  5. Schüsseln zusammenstellen: Nudeln hinein, fertige Brühe rüber und mit kleingeschnittenem Fleisch/Eiern und Frühlingszwiebeln servieren
Anmerkungen
• Was ihr in die Brühe tut, ist euch überlassen! Probiert also gerne rum :)

 

Kommentare

  1. Meggie meint

    Nicht nur optisch ein Hingucker!
    Der Ingwer rundet die Suppe gut ab und gibt alles den typischen „Asia-Geschmack“
    Und dazu auch noch super schnell gemacht

  2. Katha meint

    Super leckere Ramen-Suppe! Die beste, die ich bisher gemacht hab. Und vor allem, in 30 Minuten fertig und ich brauche eigentlich immer länger als angegeben :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *