About

Hey, hi und hallo. Schön, das du zu uns gefunden hast. Floskel, Floskel!

Wer sind wir?
Knabberkult sind Finn und seine bezaubernde Assistentin Kerstin. Gemeinsam kämpfen wir in unserer kleinen (winzigen) Wohnung in Hamburg gegen schlechten Geschmack und Langeweile in der Küche! Finn ist Webdesigner in einem Hamburger Unternehmen und Kerstin arbeitet als 2D-Artist in der Games-Branche.

Wie kam es dazu?
Schon früh kamen wir in Kontakt mit Lebensmittel. Damals waren wir gerade erst geboren. Seit dem gab es keinen Tag, an dem wir nicht mindestens eine Mahlzeit zu uns genommen haben. Dadurch haben wir uns in den Jahren zu regelrechten Profis entwickelt. Wir mampfen leidenschaftlich gern, dabei ist es uns egal ob es vegetarisch, vegan, glutenfrei oder baconlos* ist – Hauptsache es schmeckt! Unsere Kochfähigkeiten haben sich natürlich erst mit der Zeit entwickelt und die Lernkurve wurde auch erst nach dem Auszug von zu Hause so richtig steil. Um es uns leichter zu machen einen „Essensplan“ für die Woche zu erstellen, brauchten wir eine Datenbank unserer Liebingsrezepte. Aus diesem Grund wurde Knabberkult geboren!

Was findet man hier?
Knabberkult ist ein Foodblog, also geht hier alles um Food. Wir posten hier unsere Lieblingsrezepte, probieren neue Sachen aus oder kombinieren vorhandene Leckereien zu ultimativen Geschmacksbomben. Außerdem wollen wir Neulingen der Küche dabei helfen Fuß zu fassen, in dem wir Tutorials (sprich Anleitungen) für den Start in die kulinarische Welt schreiben. Immerhin hat jeder mal klein angefangen. Überwiegend wird übrigens Finn hier rumposten (Hey, ein Foodblog der mal nicht von einer Frau ist – Ein neues Zeitalter hat begonnen!) und Kerstin wird eher hinter den Kulissen tätig sein, aber bestimmt auch ab und zu einen Gastbeitrag zusteuern.
Von Rezepten abgesehen werden wir hier und da auch von Restaurants und Streetfood berichten – Gerade wenn wir mal im Urlaub sein sollten!

Kurz gesagt: Wenn ihr Lust habt auf leichte Rezepte, kleine Erfahrungsberichte und viele Erinnerungen, die ihr noch euren Kindern erzählen werdet, dann freuen wir uns wenn ihr öfter vorbeischaut. Über Updates könnt ihr euch ganz leicht per Facebook/Twitter/Instagram informieren lassen.

Viel Spaß!

*Man kann sich kaum vorstellen, dass das schmeckt…